Dienstag, 28. Mai 2013

Gestern vor einem Jahr und einigen Tagen bin ich zum ersten Mal allein durch eine Stadt gewandert.

Der Ounkt scheint erreicht, an dem nichts mehr geht. Der Terminkalender ist voll, auf jeder Seite noch zwei Post-It-Dinger (Klebezettel) mit Extra-Terminen, als besäße der Tag dadurch mehr Stunden. So ist mir zum Beispiel erst heute aufgefallen, dass ich vor einigen Tagen den Jahrestag meines ersten selbstständigen Landgangs ausgiebig hätte feiern können. Stattdessen aber Recherche, Recherche und nochmals Recherche... Und jetzt lassen sich mal schön die ganzen Fotos nicht hochladen. Ach, und Helsinki war es.

Nur diesem brutwütigen Vogel ist es gelungen, hochgeladen zu werden.
So ne Kacke, werde ich demnächst wohl mal die Fotos anderweitig versuchen hochzuladen. Wie dem auch sei. Ich war einige Stunden in der Stadt unterwegs und habe in der Folge nie wieder soviel Geld ausgegeben. Denn danach war es alle.

Nachtrag: Hahaaaa, nicht locker gelassen und mehrere Tage am Stück immer wieder versucht hochzuladen.. Und es ist mir geglückt. Unten die fehlenden Fotos

Ja, welche Farbe überwiegt hier leicht?
Das kennt man sonst nur von Steuer-Paradiesen...
Die Bushaltestelle ließ sich geduldig von mir ablichten
Der feinen Gesellschaft Helsinkis zur Liebe wurde in der Nähe des Hafens Wohnraum geschaffen.

Das Mandatum.
Das Rex.
Die POSTI-Post.
Die beiden grinsen sich einen ab, haben sie mir doch für einen niedrigen dreistelligen Betrag das kaputte HJK-Helsinki-Trikot verkauft und ihren Laden so vor der Insolvenz gerettet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen