Sonntag, 4. August 2013

Vor einem Jahr und dem ein oder anderen Tag war ich zum ersten Mal beinahe umgebracht worden.

Eijeijei.. Belfast du gefährliches Pflaster. Da wollte ich mir mal wieder gechillt ein Trikot besorgen und hätte meinem Herzenswunsch beinahe mein jähes Ende zu verdanken gehabt. Denn als ich im Sportgeschäft nur das Linfield FC Trikot entdeckte und nach dem Oberteil der Celtics aus Belfast fragte, blickte mich der Besitzer des Geschäfts dermaßen grimmig an, dass mir bewusst wurde: "Scheiße, hier stimmt was nicht".
Da fiel mir ein, die ganzen Christen sind sich ja untereinander spinnefeind und die beiden ortsansässigen Fußballvereine spielen da die Stellvertreter für die beiden Hauptströmungen. Also schnell in der Landessprache gesagt: "Naja, half so wild, I take this, here is my creditcard." Umsatz beruhigt halt auch den heftigsten Fundamentalisten.
Das Colloseum von Belfast. Beinahe wäre ich hier gelandet, doch dann habe ich mich doch noch für das "richtige" Trikot entschieden.
Alles in Belfast gehört einer einzigen NGO, der IRA.
Eine Waffenfabrik der IRA. In der Wimpelgeschmückten Halle befindet sich auch der Werksverkauf  für Freieheitskämpfer.
War ich ja nochmal mit einem blauen Trikot davon gekommen. Wie immer paart sich überbordend viel Glück mit einem scharfen Verstand. Dafür mag ich mich ja auch so sehr. Ein Abschlusssatz? Na gut. Möchte ich die Stadt interessierten Reisenden empfehlen? Neee! Bis bald, euer Himppe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen